6
 
4

ZNO vs.HCB

3
 
2

DEC vs.VIC

2
 
5

RBS vs.BWL

0
 
3

HCI vs.G99

7
 
3

KAC vs.OLL

5
 
2

HCB vs.VIC

3
 
4

BWL vs.DEC

4
 
1

RBS vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

G99 vs.AVS

0
 
0

DEC vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.BWL

0
 
0

G99 vs.VSV

0
 
0

AVS vs.KAC

0
 
0

OLL vs.HCI

0
 
0

VIC vs.RBS

  

  

img_9000.jpg MKL Klemenschitz

Capitals nehmen Alba Volan auseinander



Teilen auf facebook


Freitag, 05.Februar 2010 - 21:31 - Es bleibt dabei: Wien ist für Alba Volan weiterhin keine Reise wert. Der Lieblingsgegner der Vienna Capitals ließ auch im letzten Versuch dieses Grunddurchgangs beide Punkte in Wien und verlor mit 2:5. Damit schoben sich die Caps wieder auf Platz 3 nach vorne, während Volan auf Rang 8 durchgereicht wurde.

Die Vienna Capitals konnten im Spiel gegen SAPA Fehervar AV19 bereits nach 3:28 Minuten in Führung gehen. Im ersten Powerplay des Spiels zog Verteidiger Dan Björnle von der blauen Linie ab und bezwang mit seinem Schuss Alba-Goalie Tommi Satosaari zum 1:0. Auch nach dem Treffer waren die Heimischen das bessere, und vor allem das effektivere Team. Bei Vier gegen Vier auf dem Eis, bediente Benoit Gratton Pat Lebeau ideal, der den Puck nur noch im leeren Tor unterbringen musste – 2:0.

Aber auch die Gäste aus Ungarn hatten einige gute Möglichkeiten. Die beste Chance vergab Andras Horvath in der zwölften Spielminute, der allerdings nur die Stange traf. Auch Caps-Goalie Frederic Cassivi musste einige Male eingreifen und konnte seinen Kasten sauber halten.

Auch im zweiten Abschnitt agierten die Vienna Capitals sehr konzentriert, hatten das Spiel fest im Griff und konnten ihre Führung noch ausbauen. Nach einem Gestocher vor dem Tor konnte sich Pat Lebeau zum zweiten Mal an diesem Abend als Torschütze feiern lassen und damit bereits die Vorentscheidung in diesem Spiel erzwingen. Als Benoit Gratton drei Minuten vor dem Ende des Mitteldrittels in numerischer Überlegenheit den vierten Treffer erzielte, war das Spiel endgültig entschieden. Die Ungarn wirkten etwas müde, hatten lediglich im Powerplay einige Torschüsse, doch wirklich gefährlich konnten sie den Bundeshauptstädtern an diesem Abend nicht werden.

In den letzten zwanzig Minuten passierte nicht mehr viel. Die Wiener ließen nichts mehr anbrennen, spielten weiterhin sehr konsequent und verwalteten den Vorsprung gekonnt. Die Gäste aus Szekesfehervar hatten sich mit der Niederlage längst abgefunden und machten auch nur mehr das Notwendigste für das Spiel. Die Treffer durch Kevin Kraxner bzw. Balasz Ladanyi und Viktor Tokaji hatten nur noch statistischen Wert und änderten nichts mehr am Sieg der Wiener.

Da sich die Black Wings aus Linz zuhause gegen die Red Bulls Salzburg geschlagen geben mussten, machten die Wiener einen Platz in der Tabelle gut und sind nun Dritter.

EV Vienna Capitals - SAPA Fehervar AV19 5:2 (2:0, 2:0, 1:2)
Zuschauer: 3.950
Referees: DREMELJ I.; HRIBAR M., RAKOVIC D.
Tore: BJORNLIE D. (03:28 / LEBEAU P., GRATTON B.), LEBEAU P. (10:20 / GRATTON B., CASPARSSON P.), LEBEAU P. (27:52 / GRATTON B., CASPARSSON P.), GRATTON B. (36:04 / LEBEAU P., BJORNLIE D.), KRAXNER K. (49:12 / NAGELER D., SARAULT Y.) resp. KOGER D. (52:36 / LADANYI B., VAS M.), TOKAJI V. (55:53 / PALKOVICS K., LADANYI B.)
Goalkeepers: CASSIVI F. (60 min. / 32 SA. / 2 GA.) resp. SATOSAARI T. (59 min. / 29 SA. / 5 GA.), HETENYI Z. (0 min. / 0 SA. / 0 GA.)
Penalty in minuten: 129 (GA-MI - BJORNLIE D., GA-MI - BOUCHARD F., GA-MI - LAKOS P., GA-MI - ROTTER R., MISC - SELMSER S.) resp. 72 (MATCH - BENK A., MISC - HORVATH A., GA-MI - SATOSAARI T.)

Die Kader:
EV Vienna Capitals: BJORNLIE D., BOOTLAND D., BOUCHARD F., CASPARSSON P., CASSIVI F., DRASCHKOWITZ C., DRASCHKOWITZ L., GRATTON B., HUMMEL R., KRANJC A., KRAXNER K., LAKOS P., LEBEAU P., LEMIEUX F., NAGELER D., RIENER Y., RODMAN D., ROTTER R., SARAULT Y., SELMSER S.

SAPA Fehervar AV19: ACKESTRÖM O., ANDERSSON N., BENK A., BORNHAMMAR D., FEKETE D., HETENYI Z., HORVATH A., JOBB D., KOGER D., KOVACS C., LADANYI B., MARTZ N., MIHALY A., NAGY G., PALKOVICS K., SATOSAARI T., SOFRON I., TOKAJI V., VAS J., VAS M., VASZJUNYIN A.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite
UPC Vienna Capitals
Fehervar AV19


hockeyfans.at der letzen 24h

Zwei Lebler Assists bringen Punkt für Ingolstadt  Ovechkin überspringt gegen Raffl und Co Meilenstein  Tölzer Löwen gewinnen nach überzeugender Leistung  Hamburg Freezers unterliegen Eisbären Berlin  Dornbirn verhindert Linzer Comeback  Klagenfurt am Ende doch noch souverän  Keine Punkte für die Capitals in Bozen  Graz mit Shutout in Innsbruck weiter im Play Off Rennen  Salzburg verteidigt Platz 1 gegen Znojmo  Wichtige Kapfenberg Punkte gegen die VEU  München verliert das Spitzenspiel gegen die DEG  Morgen stellt Kapfenberg EBEL Antrag  Thomas Raffl und die Manitoba Moose können wieder gewinnen  Grabner geht mit den Maple Leafs unter  Michael Raffl verliert Heimspiel gegen die Rangers  Wälder mit Sieg gegen Jesenice noch im Rennen um Platz 3  Vanek vor Auswärtsspiel aus dem Kader gestrichen  Zeller Heimschlappe ohne Tor gegen Lustenau 

News in English

Three international Teams at home on Sunday  Bolzano and Linz with big comebacks on Friday  With full speed towards the IIHF Break  KAC crushes Graz, Salzburg and Dornbirn with victories  Big losses for VSV and KAC against underdogs  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Geldstrafen für Bozen, Dornbirn und die Capitals  Gerüchte um KHL Ausstieg Zagrebs verdichten sich  Salzburg holt einen 39-Jährigen als Backup  Pierre Page verlässt die Organisation der Red Bulls  Zieht es Raphael Herburger wieder nach Österreich?