Bietigheim reist zum Gastspiel an die Nordsee!



Teilen


Dienstag, 20.März 2012 - 21:35 - Mit einer ausgeglichenen Bilanz von einem Sieg und einer Niederlage gehen die Steelers in das zweite Wochenende der Abstiegsrunde.


Am Freitag Abend sind die Schwaben an der Nordseeküste zu Gast. Ab 20.00 Uhr kreuzen die grün-weißen Cracks ihre Schläger mit den Fischtown Pinguins Bremerhaven. Dafür hat das Team von Trainer Kevin Gaudet am Sonntag spielfrei und kann sich von den Strapazen der langen Heimreise erholen.

Mit hohen Zielen waren die Norddeutschen in die Saison gestartet. Wollte man doch mit der neuen Eishalle im Rücken das Eishockey an der Nordseeküste wieder zu neuem Glanz verhelfen. Doch der aufkommende Silberstreif über der Nordsee verblasste schneller als gedacht. Die abgelaufene Saison beendeten die Seestädter auf dem 9. Tabellenrang und mussten damit in die Abstiegsrunde. Im ersten Play Down Spiel verloren die Bremerhavener nach ruppigem Spiel mit 2:3 nach Verlängerung gegen den SC Riessersee. Zwar konnte man mit einem Punkt im Gepäck die Heimreise antreten, muss sich aber mit dem letzten Tabellenrang begnügen.

Mit einer disziplinierten Defensive und einer besseren Chancenauswertung vor des Gegner´s Gehäuse sollte es möglich sein sich gegen die schwächelnden und physisch ungestüm agierenden Gastgeber drei Punkte zu sichern. Gelingt dies, könnte man sich im Falle einer Niederlage der Eislöwen in Garmisch an der Tabellenspitze ein wenig absetzen und hätte damit ein gute Ausgangsposition für das Duell gegen den ETC Crimmitschau am 01. April.


Quelle: Pressemeldung //PI





News in English

10 EBEL Teams in action this weekend  Bozen signed top-forwards  Ljubljana stays unbeaten!  Wins for Fehervar, Innsbruck and Ljubljana  KAC ends on last place at Straubing  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Die CHL Live Termine der nächsten Tage  Vienna Capitals haben einen neuen Kapitän  Bozen bestätigt Cullen und Nesbitt  99ers trennen sich von Roland Kaspitz  Capitals schaffen zum CHL Auftakt die große Überraschung